Palma de Mallorca

Palma de Mallorca
Hafen ist voll – angeblich! Wir ankern davor bei Wind, Welle, Strömung- aber es lohnt sich – auch für zwei Tage. Palma ist eine lebendige Stadt- eine Mischung aus Zürich, Barcelona, Berlin – nur viel kleiner, alles ist per Fuss zu erreichen. Es gibt die ruhigen Ecken, die lebendigen, die lauten, die künstlerischen, die kunstvollen, die schönen, die touristischen, die mallorquinischen. Eine Markthalle in der wir fast an der Austernbar versumpfen, weil wir so high von dieser tollen Atmosphäre sind! 




Andratx ruft, wir wollen nochmal ins Landesinnere und warten ansonsten auf den perfekten Absprung nach Ibiza.

Nachtrag: Nicht alles rosarot:
Vor Arenal : Sturm am Anker, zwei Boote krachen zusammen, Regen en masse. 

Wir irren stundenlang durch den Hafen, es gibt unendlich viele freie Plätze, beim Anfunken von drei Hafenclubs: alles besetzt. Raus zum Ankern, Welle, Heckanker, schlaflose Nächte, Regen en masse. Mit dem Beiboot nachts unterwegs, nicht genug Benzin, Irren durch den Hafen, yippieh 24 Stunden Tankstelle gefunden – kein Heimrudern mitten in der Nacht nötig… 

Schöne Stadttour durch Palma, bestes Wetter – Ankunft im Hafen – Sturm, Kampf im Beiboot gegen die Welle – kein Vergnügen. Ankern in einer wunderschönen Bucht Cala portals – Nachts kommt die Welle – rumgeschaukel und wieder Heckankermanöver.

at least – wenns mal ruhiges Wasser gab, kam garantiert ein Partyboot, welches Welle macht und vor allem immer schön laut grölt: „Scheiss drauf! Malle ist nur einmal im Jahr!!!!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s